Hamster Beschäftigung – so hat dein Haustier Spaß

Haustiere und Menschen haben viel gemeinsam. Sie lieben Herausforderungen und verabscheuen die Langeweile. Dies trifft besonders auf die Hamster zu, die in ihrer Freizeit gerne spielen und sich austoben. Damit du ein paar Ideen für die Hamster Beschäftigung kennenlernst, wollen wir dir ein paar nützliche Tipps mit an die Hand geben. Denn du wirst schnell merken, dass wenn du deinen Hamster ausreichend beschäftigst und auslastest, er viel Spaß und Freude daran findet.

Hamster beschäftigen ist wichtig für deren Entwicklung
Die Hamster Beschäftigung wird oft unterschätzt. Dies trifft jedoch auf nahezu jedes Haustier zu. Bis auf Hunde vielleicht, denn dort gehört es für uns wie selbstverständlich dazu, dass wir sie unterhalten, viel mit ihnen spielen und Gassi gehen. Doch Besitzer sollten Hamster genauso wie ihre Hunde beschäftigen. Hamster sind nachtaktive Tiere, die meistens den ganzen Tag über schlafen. So bald wir das Licht ausmachen, verlassen sie ihr Schlafgemach und brauchen ihren Auslauf.

Doch es genügt nicht, wenn sich im Gehege nur Streu, ein Laufrad und ein Haus befinden, denn der Hamster verbringt viele Monate jeden Tag stundenlang in diesem Käfig. Wenn du deinen Hamster eine Weile beobachtest, kannst du sehr schnell erkennen, ob er sich langweilt oder ob es sich um einen glücklichen Hamster handelt. Die Hamster bewegen sich gerne, rennen viel im Laufrad, laufen durch einen Tunnel oder buddeln sich durch Stroh.

Sie knabbern auch sehr gerne an ihrem Holzhaus, weshalb Sie keinesfalls einen Gegenstand aus minderwertigem Kunststoff in das Gehege stellen sollten. Die Hamster Beschäftigung ist dann ausreichend gut, wenn der Hamster während seiner Wachphase viele verschiedene Dinge tut.

Wenn er immer nur an der Seite entlang läuft, etwas trinkt, im Haus schläft und im Laufrad aktiv ist, dann reicht ihm das nicht aus und er langweilt sich. Besitzer sollten Ihren Hamster beschäftigen, so dass er die freie Wahl hat, welcher Tätigkeit er nun nachgehen möchte. Dann wirst du sehr schnell mit Freude feststellen, dass dein Hamster sich viel bewegt, abwechslungsreiche Dinge unternimmt und ein fröhliches Haustierchen wird.




Gute Vorraussetzungen für die Hamster Beschäftigung

Damit du einen Hamster beschäftigen kannst, brauchst du – oder besser gesagt er – natürlich zuerst ausreichend Platz. Ein angemessen großer Käfig ist die Grundvoraussetzung dafür, dass der Hamster Spaß in seinem Alltag haben kann. Fühlt er sich eingeengt, dann kann er sich nicht entfalten.

Deshalb ist auch ein hoher Einstreu hilfreich, damit sich der Hamster beschäftigen kann, indem er buddeln und Gänge bauen kann. Hanfstreu gilt als besonders gut geeignet. Zwar ist Hanfstreu etwas teurer, aber die Hamster lieben es und außerdem ist er staubarm im Vergleich zu anderen Streuarten. Ebenfalls nicht sparen solltest du bei der Anschaffung eines Hamsterrades. Natürlich gibt es auch günstige Ausführungen, doch ein richtig stabiles, großes und nicht allzu lautes Hamsterrad ist meist schon etwas kostspieliger.

Doch es lohnt sich sowohl für die Besitzer als auch für den Hamster selbst. Die Größe ist vor allem deshalb wichtig, damit keine Haltungsschäden hervorgerufen werden. Außerdem sollte auf Gitterstäbe verzichtet werden, da sich schon viele Hamster eingeklemmt haben und sich dann ein Bein gebrochen oder sich noch schlimmere Verletzungen zugezogen haben. Auch sehr beliebt sind Häuser oder Tunnel für das kleine Haustierchen.

Werden diese Gegenstände online gekauft, solltest du auf die angegebene Größe achten, denn oftmals sind Häuser oder Tunnel für Hamster viel zu klein und dann können sie damit gar nichts anfangen. Im schlimmsten Fall klemmen sie sich sogar ein oder bleiben darin stecken. Deshalb wird sogar empfohlen, sich für eine Hamster Beschäftigung Gegenstände für Ratten oder Degus anzuschaffen, da die Hamster dort meist viel mehr Platz finden können.

Zubehör zur richtigen Auslastung deines Hamsters

Um den Hamster beschäftigen zu können, benötigst du erst mal das passende Zubehör. Diese Gegenstände kannst du in jedem herkömmlichen Zoofachgeschäft kaufen oder aber auch über unsere Seite kostengünstig im Internet finden. Achte bei der Anschaffung auf jeden Fall darauf, dass es sich dabei nicht um Gegenstände aus billigem Kunststoff handelt,sondern aus natürlichem Holz, da die Tiere gerne Gegenstände anknabbern.

Hamster sind Nagetiere und dementsprechend nagen, klettern und laufen sie gerne. Sie sind sehr viel in Bewegung und genau das kannst du dir zu Nutze machen, wenn du deinen Hamster beschäftigen möchtest. Um das Bedürfnis des Kletterns zu befriedigen, lohnt es sich eine so genannte Nagerwurzel anzuschaffen.

Auf diesen stabilen Wurzeln kann der Hamster vollkommen sicher klettern. Da sie aber gleichzeitig sehr abwechslungsreich gestaltet sind, können zwei bis drei Nagerwurzeln für sehr viel Unterhaltung bei deinem Nager sorgen. Sehr beliebt sind auch verschiedene Rohre, die im Käfig mit Zwischenräumen verteilt werden können, so dass der Hamster einen richtigen Parcours durch die Rohre absolvieren kann.

Wenn er sich nun auch noch in seinem schönen, großen und gemütlichen Holzhaus verstecken kann und die Möglichkeit hat, sich im Streu zu verbuddeln, dann bist du mit deiner Hamster Beschäftigung schon auf dem richtigen Weg. Da sich die Hamster auch sehr gerne verstecken, bieten sich die Rohre gleich doppelt an.

Doch auch mittelgroße Holzwürfel sind gerne gesehen. Auf diese können die Hamster klettern oder sich dahinter verstecken und ausruhen. Besonders wichtig wird dies, wenn der Hamster auch ab und an mit einem Sonneneinfall zu rechnen hat, denn Hamster begeben sich dann sehr gerne in den Schatten.

Weitere Möglichkeiten zur Hamster Beschäftigung

Das richtige Zubehör muss nicht zwingend gekauft sein und kann auch selbst gebastelt werden, um einen Hamster beschäftigen zu können. Allerdings solltest du dabei darauf achten, dass die Holzgegenstände wirklich sicher sind und kein Verletzungsrisiko besteht. Neben bestimmten Gegenständen lässt sich die Hamster Beschäftigung aber auch auf eine ganz andere Art und Weise durchführen.

Da Hamster sehr gerne spielen, kannst du dir das zu Nutze machen und das Futter verstecken. Wird das Futter immer nur an die gleiche Position in den Futternapf gelegt, langweilt sich das Tier schnell. Befinden sich einzelne – ja fast schon Gänge Menüs – verteilt ihn Rohren, auf Holzkisten und hinter dem Stroh versteckt, so wird sich der Hamster freuen, auf die Jagd zu gehen.

Auch eine ganze Karotte kann den Hamster beschäftigen, denn er wird dann versuchen, sie in das Häuschen zu transportieren. Dies kann auf Grund des langen Weges und der Größe der Karotte durchaus eine wahre Herausforderung für ihn sein. Besonders spannend für den Hamster ist auch ein mit Futter gefüllter Papierwürfel, der nur eine einzige Öffnung hat.

Dieser muss dann so oft hin und her bewegt werden, bis der Hamster an das Futter gelangt. Diese Art der Beschäftigungstherapie kann sogar als IQ-Training bezeichnet werden, denn die Fähigkeiten des Hamsters werden dadurch geschult. Alles in Allem lässt sich eine Hamster Beschäftigung auf viele Arten durchführen. Achte aber immer auf die Sicherheit deines Hamsters, wenn du ihn beschäftigen möchtest.

 

Ähnliche Artikel: